Überblick

Zu dieser Zeit besteht immer noch Unklarheit über die Schwangerschaft und es ist an der Zeit, den Verdacht von einem Gynäkologen bestätigen zu lassen. Nachdem die Schwangerschaft festgestellt wurde, sollten Sie einen Arzt oder Geburtshelfer suchen, mit dem Sie in den nächsten 9 Monaten in Kontakt bleiben. Sobald der erste Termin vereinbart ist, sollten Sie sich alle Fragen notieren, die Sie stellen wollen. Ihr Hauptfokus wird vermutlich darauf liegen, eine möglichst gesunde Schwangerschaft zu haben. Der Arzt wird wahrscheinlich ein Blutbild anfertigen lassen und Ihnen Eisentabletten, Folsäuretabletten und Tabletten gegen Übersäuerung und Übelkeit verschreiben, da dies häufige Symptome sind. Außerdem wird der Arzt wahrscheinlich Medikamente absetzten, die Sie bisher genommen haben. Es wird eine Akte für Sie angelegt, mithilfe derer wichtige Daten wie Körpergewicht, Medikamente, Vitaminzusätze während der Schwangerschaft dokumentiert werden. Die Akte enthält auch Informationen über etwaige Gesundheitsprobleme, die beobachtet werden müssen.

 

Woche 3

Ihre Symptome: Die meisten Frauen spüren noch keine Symptome. Sie haben vielleicht leichte Blutungen nach der Befruchtung.
Entwicklung des Babys: Wenn das Spermium das Ei trifft, wird sich das befruchtete Ei auf den Weg in den Uterus machen und sich dort einnisten.
Größe des Babys: 0,5 mm
Was zu tun ist: Vermeiden Sie Alkohol. Hören Sie auf zu rauchen. Besprechen Sie alle Medikamente mit Ihrem Arzt, um sicherzugehen, dass diese sicher sind während der Schwangerschaft.

Die Entwicklung des Babys

Dies ist eine Phase rasanter Entwicklung. Das Baby ist noch sehr klein und besteht aus wenigen hundert Zellen, die sich rasch teilen. Ein Teil der Blastozyste wird später zur Plazenta werden, welche das Schwangerschaftshormon HCG produziert. Während dieser Zeit beginnt auch die Ansammlung von Fruchtwasser, welches das Baby während der Schwangerschaft schützt. Es finden viele Entwicklungen im Körper des Babys statt: Hirn, Herz, Wirbelsäule und Verdauungstrakt. Der Embryo ist sehr klein und sieht aus wie eine Zellanordnung ohne erkennbare Form. Er ist in der Gebärmutterwand verankert. Plazenta und Amnionhöhle beginnen sich zu entwickeln.

 

Veränderungen in Ihrem Körper

Die meisten Frauen bemerken noch keine physischen Veränderungen. Manche Frauen verlieren sogar ihren Appetit und verlieren Körpergewicht aufgrund hormoneller Veränderungen und Erbrechen. Manche Frauen verspüren leichte Krämpfe und verstärkten Vaginalausfluss. Zu diesem Zeitpunkt hat die Befruchtung der Eizelle durch das Spermium bereits stattgefunden. Die Zygote enthält 46 Chromosomen. Das Geschlecht, die Hautfarbe und andere Merkmale des Kindes sind bereits festgeschrieben. Die Zygote wandert durch den Eileiter und verankert sich in der Gebärmutterwand. Während dieser Zeit können leichte Blutungen auftreten. Diese sind in aller Regel selten. Sollten die Blutungen stark ausfallen, empfiehlt sich eine Untersuchung. Sie sollten beginnen, Ihr Körpergewicht zu beobachten und während der nächsten 9 Monate zu notieren. Die meisten Frauen nehmen zwischen 11 und 15 Kilo zu, wobei davon nur etwa 3,5 Kilo auf das Baby entfallen. Diese Werte können variieren und hängen vom Körpergewicht vor der Schwangerschaft ab. Untergewicht und Übergewicht können zu einer Reihe von Komplikationen führen. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihr Körpergewicht von Anfang an beobachten. Eine gesunde Ernährung mit ausreichenden Mengen an Folsäure, Proteinen, Eisen und Kalzium ist sehr wichtig. Zu dieser Zeit der Schwangerschaft kommt der Folsäure besondere Bedeutung zu, da diese Neuralrohrdefekte verhindern kann. Die Aufnahme von Proteinen ist wichtig für die Bildung neuen Gewebes und Kalzium wird für die gesunde Entwicklung von Knochen und Zähnen benötigt. Eisen ist wichtig für die Blutbildung, besonders am Ende der Schwangerschaft.

 

Was ist zu erwarten?

Dies ist erst die dritte Schwangerschaftswoche und Sie sind noch relativ frei in Ihrer Lebensgestaltung. Es gibt keine merklichen Veränderungen des Körpers, die sich von außen feststellen ließen. Im Inneren allerdings läuft eine Vielzahl von Veränderungen ab, die unter anderem den Hormonhaushalt betreffen und zum Beispiel zu Gemütsschwankungen hervor rufen können. In dieser Phase sollte man versuchen eine positive Gesamtstimmung zu erzeugen und Depressionen entgegen zu wirken. Viele Frauen lesen positive Literatur und genießen beruhigende Musik.

Körperliche Betätigung und eine gute Ernährung sind wichtige Eckpfeiler einer gesunden Schwangerschaft und sollten von Anfang an betrieben werden. Sie müssen sich ständig vor Augen halten, dass alles was Sie konsumieren auch vom Baby konsumiert wird. Deshalb ist es besonders wichtig, Alkohol, Drogen, starke Medikamente, Koffein, Junk Food und das Rauchen abzusetzen. Eine ausgewogene Ernährung, reich an Proteinen und Kalzium wird sowohl Ihnen als auch dem Baby zugute kommen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Art Ihrer körperlichen Betätigung. Die empfohlenen Betätigungen sind Schwimmen, Gehen, Yoga und langsames Tanzen. Skilaufen, Aerobic und Reiten sollten während der gesamten Schwangerschaft vermieden werden, da diese ein hohes Missgeburtsrisiko mit sich bringen.