Auf das Baby vorbereiten – Rezepte, die sich gut einfrieren lassen

Als neue Mutter werden Sie froh sein, wenn Sie überhaupt Zeit zum Schlafen haben werden – eine Stunde auf das Abendessen zu verwenden, so wie Sie es vor der Schwangerschaft getan haben, kommt vermutlich nicht in Frage, bis Ihr Baby alt genug ist, um etwas Zeit alleine zu verbringen. Außerdem werden Sie die ersten paar Wochen, nachdem Sie aus dem Krankenhaus gekommen sind, vermutlich dafür nutzen wollen, sich zu erholen und eine Bindung zu Ihrem neuen Familienmitglied aufzubauen – und nicht damit über einem heißen Ofen zu ackern. Daher ist es eine großartige Idee ein paar Rezepte zu finden, die Sie mögen und die sich gut einfrieren lassen. Mit ein paar Stunden in der Küche vor Ihrer Geburt können Sie Familienportionen Ihrer liebsten Gericht anfertigen, die nur aufgewärmt werden müssen, wenn Ihr Baby kommt.

Im Folgenden finden Sie ein paar Rezepte, die man gut einfrieren kann und in verschieden großen Portionen aufbewahrt, werden können, je nach Größe Ihrer Familie:

Maggi Fix Chili Con Carne Päckchen

Sie haben vermutlich schon die Maggi Fix Chili Con Carne Päckchen in Ihrem Supermarkt gesehen – wenn nicht, schauen Sie es sich an, die Chili Packungen sind überraschend gut. Für gewöhnlich brauchen Sie ein Pfund Hackfleisch, eine Dose Kidney Bohnen und eine Dose Tomatenmark – schauen Sie einfach auf die Packung was Sie kaufen müssen. Braten Sie das Hackfleisch in einer separaten Pfanne an und kombinieren Sie die Zutaten in einem großen Topf. Bringen Sie das Gemisch zum Kochen und lassen Sie es so lange wie möglich köcheln, damit der Geschmack sich vermischen kann. Fügen Sie Chilipulver, Cayenne Pfeffer oder rote Pfefferkörner hinzu um die Schärfe zu erhöhen. Lassen Sie das Essen abkühlen und frieren Sie es in mehreren kleinen Gefäßen oder einer großen Tupperware Schale ein.

Einfache Lasagne

Lasagne sieht vielleicht kompliziert aus, aber Sie ist überraschend einfach gemacht. Üblicherweise brauchen Sie eine Packung Lasagnenudeln, ein Glas Spaghettisauce, eine Packung Ricotta Käse und mindestens eine Packung Mozzarella (wobei Sie eventuell die Sauce etwas schärfer machen wollen, oder Gewürze hinzufügen, je nach Geschmack). Kochen Sie die Lasagnenudeln, bis sie Al-Dente sind, nehmen sie aus dem Wasser und lassen sie trocknen. Beginnen Sie mit einer Lage Sauce und bereiten Sie dann eine Lage Lasagnenudeln vor und machen eine Lage Ricotta Käse obendrauf. Wiederholen Sie dies, bis Sie keine Zutaten mehr haben, und enden Sie mit einer Lage Sauce. Fügen Sie den Mozzarella hinzu und decken Sie es mit einer Lage Alufolie ab. Backen Sie es bei 350 Grad für mindestens 45 Minuten oder bis die Nudeln fest werden. Lassen Sie die Lasagne für eine Stunde abkühlen, zerschneiden Sie sie und frieren Sie sie in den gewünschten Portionen ein.

Winter Pastete

Pasteten eignen sich vorzüglich dazu, sie vorher zuzubereiten. Eine Pastete ist ein Fleisch und Gemüsekuchen, der für gewöhnlich aus Rind, Karotten, Kartoffeln, Zwiebeln und Brotteig besteht. Eine gesündere Version davon kann mit Truthahnfleisch oder verschiedenen zusätzlichen Gemüsesorten gemacht werden. Bereiten Sie zu, beginn etwas Brotteig vor und formen Sie daraus etwa 4 Zoll große Bälle. Kochen Sie Ihre Füllung, indem Sie das Fleisch anbraten und das Gemüse rösten. Lassen Sie die Füllung abkühlen und pressen Sie den Teig in eine ovale Form von etwa ¼” Dicke. Platzieren Sie die Füllung in der Mitte des Teigs, klappen Sie den Teig zu und schließen Sie es mit einer Gabel. Bestreichen Sie die Oberfläche mit Butter und Backen Sie es so lange, bis der Teig durch ist. Frieren Sie sie vollständig gekocht ein und erwärmen Sie sie im Ofen oder in der Mikrowelle, wenn Sie sie essen wollen.